"Mein Freund Pax" von Sarah Pennypacker - Rezension

Mein Freund Pax“: Ein toller Roman, aber für welche Altersklasse? Erstmal zu ein paar Fakten.

Peter hat den Fuchswelpen Pax vor dem sicheren Tod gerettet und aufgezogen – seitdem sind die beiden unzertrennlich. Peter und Pax verstehen sich ohne Worte, und nur zusammen fühlen sie sich ganz. Aber dann kommt der Krieg und reißt die beiden auseinander. Zwischen ihnen liegen Hunderte von Kilometern und warten tausend Gefahren, doch von ihrer Sehnsucht getrieben, kennen die beiden nur einen Gedanken: den anderen wiederzufinden …“

Vorab noch ein paar Informationen zur Autorin:

Sara Pennypacker war Malerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher, unter anderem von "Stuarts Cape", hat zwei Kinder und lebt auf Cape Cod, Massachusetts. Wenn es warm ist, schwimmt sie im Meer; wenn nicht, sucht sie am Strand interessante Dinge.“



Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 2 (16. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3737352305
ISBN-13: 978-3737352307
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 2,9 x 21,9 cm
Durchschnittliche Kundenbewertung: *****

Inhaltlich kann dieses Buch definitiv überzeugen. Der Inhalt hält was der Klappentext verspricht. Der Protagonisten erleben eine unglaublich Entwicklung. Gerade Peter lernt viel über sich selbst und das Leben und versucht für seinen Fuchs das Unmögliche möglich machen möchte.
Ich möchte auch an dieser Stelle nicht spoilern, aber gerade die Zeit auf der Farm ist sehr schön zu lesen.

Die Protagonisten sind von der Zahl her sehr wenig, aber dafür sehr stark ausgearbeitet. Peters Vater
tritt zwar sehr wenig auf, aber wenn ist er sehr präsent und seine Anwesenheit deutlich spürbar. Peter, der zu Anfang seinen Fuchs aussetzen muss, erlebt eine unglaubliche Wandlung. Aus diesem Kind entwickelt sich eine sehr starke Persönlichkeit. Pax zu charakterisieren ist sehr schwer, aber diese Szenen zu lesen hat sehr viel Spaß gemacht, denn sie waren seht schön umgesetzt und seine Perspektive ist sehr schön dargestellt.

Überzeugen konnte mich auch das Ende und die Auflösung dieses Konflikts. Natürlich möchte ich auch an dieser Stelle nicht vorweg greifen.

Fazit
Das Buch ist ein schöner Roman für alle Altersklassen. Eine absolute Leseempfehlung! Dieses Buch erhält von mir fünf von fünf Sternen.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vorstellung

"Seele aus Eis" von Marie Rapp - Rezension